Vercrimpen leicht gemacht

Die Tücken der klassischen Anwendung von Crimpzangen werden jedem Elektriker bekannt sein. Ein Verhaken und Hängenbleiben von Aderendhülsen, fehlerhaftes Vercrimpen oder gar eine fehlerhafte Positionierung der Hülsen im Zangenkopf. Wiha präsentiert nun eine automatische Lösung, die das Vercrimpen vereinfacht.

14. Dezember 2016

Durch das neue Zusammenspiel verschiedener technischer und funktionaler Ausprägungen der neuen automatischen Crimpzange electric des Handwerkzeugherstellers Wiha wird für Anwender die Disziplin des „Crimpens“ zukünftig deutlich vereinfacht.

 

Eine Zuführhilfe der Aderendhülsen verhindert ein Vercrimpen des Kunststoffmantels. Durch die Ablösung der quadratischen Öffnung durch eine Sechskant-Form bzw. Sechskant-Vercrimpung ist ein Verkanten und Hängenbleiben von Aderendhülsen in der Zange ausgeschlossen. Die Automatische Anpassung an die Aderendhülsengröße für eine Bandbreite an Anwendungen zwischen 0,08 bis 16mm² und einer darauf abgestimmten und geeigneten Presskraft erleichtern die Anwendung ebenfalls deutlich.

 

Hinsichtlich Prozesssicherheit bilden diese Produktmerkmale in Kombination mit weiteren Features, wie z.B. einem integrierten Hebel, der einen Abbruch des Crimpvorgangs jederzeit sicherstellt, eine breite Palette an anwenderfreundlichen Vorteilen gegenüber früheren oder vergleichbaren Modellen.