Wärmebrückenfreie Elektroinstallation

Produkte

Thermodose

09. Mai 2017
Bild 1: Wärmebrückenfreie Elektroinstallation
Bild 1: Wärmebrückenfreie Elektroinstallation

Die Verschärfung der EnEV im Hinblick auf die Primärenergie-Einsparung bei Neubauten führt auch zur Verschärfung der Wärmebrücken-Problematik bei der Elektroinstallation. Denn die in Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) und thermoisolierten Ziegeln integrierte Installationstechnik bildet oftmals eine enorme Schwachstelle beim Wärmeschutz. Mit der Primo Thermodose für Rohrgrößen bis M25 entsteht die Wärmebrücke jedoch erst gar nicht, da die Dose schnell und einfach mit dem Thermoschaum eingeschäumt wird. Bei Kombinationen ist der Leitungsübergang zudem vollisoliert. Die Wärmebrückenfreiheit bestätigt auch die aktuelle Untersuchung des unabhängigen Passivhaus Instituts (PHI) unter der Leitung von Bauphysiker Prof. Dr. Wolfgang Feist, dem Vorreiter des Passivhaus-Energiestandards für Gebäude: Das Forschungsinstitut ermittelte den Wärmebrückenverlustkoeffizienten der Thermodose. Als Referenzkennwerte dienten ein Einfamilienhaus mit 140 m² Energiebezugsfläche sowie eine Wand mit 110 m² Fläche. Ergebnis: Das PHI stuft die Thermodose mit einem Wert von 0,00025 W/K als wärmebrückenfreie Konstruktion ein, da sie deutlich unter dem Grenzwert von 0,01 W/(m²K) liegt. Neben dem Vollwärmeschutz stellt die eingeschäumte Thermodose mit sechs Einlassöffnungen, einem Durchmesser von 60 mm und einer Einbautiefe von 68 mm auch den Schallschutz nach den Elektroarbeiten wieder vollkommen her – bei Einhaltung der baulichen Anforderungen an Schallschutzwände bei eingebrachten Elektroinstallationen. Lärm bis zu 64 dB hat keine Chance, was vor allem in Mehrfamilienhäusern sowie Gewerbe- und Kommunalbauten eine wichtige Rolle spielt. Dank des sogenannten Quick Installation Systems (QIS) – zu dem auch das Einschäumen mit dem Thermoschaum gehört – kann außerdem die dauerhafte und zuverlässige Winddichtigkeit hergestellt werden: Die Hohlräume werden exakt versiegelt. Dies beweisen die durchgeführten Blower-Door-Tests nach dem Einbau.

www.primo-gmbh.com

Erschienen in Ausgabe: 03/2017