Wechsel bei WSCAD electronic

Dr. Axel Zein ist seit Anfang Juli neuer Geschäftsführer von WSCAD electronic. Der Kenner der Software-Branche soll die Marktpräsenz des Softwarehauses aktiv vorantreiben.

21. August 2014

Dr. Axel Zein hat in Stuttgart Informatik studiert und in Betriebswirtschaft promoviert. In seiner beruflichen Laufbahn bei IBM, E-Plan und Intergraph PP&M waren Softwarelösungen für das Engineering immer im Fokus. Zein hat sein Management Training am Jack Welch Management Institute in den USA absolviert.

Mit ihm an der Spitze soll die Marktpräsenz von WSCAD aktiv vorangetrieben werden.

„In der Kategorie Software unter 8.000 Euro werden wir uns weltweit als das Standardwerkzeug für die Elektrokonstruktion etablieren. In Deutschland haben wir dieses Ziel bereits erreicht.“ Berichtet der neue Geschäftsführer.

Er führt weiter aus: „Die moderne Software von WSCADhilft dem Konstrukteur seinen Job schnell und effizient zu erledigen: sie ist einfach zu bedienen, einfach zu erlernen und funktional auf Augenhöhe mit viel teureren Systemen. Hinzu kommen circa 750.000 Artikeldaten, die unseren Kunden kostenlos zur Verfügung stehen - das gibt es nur bei uns.“