Wohlige Wärme - kühl kalkuliert

Wärmespeicher: leistungsstarke Technik für jede Räumlichkeit

Wärme leistet einen sehr wesentlichen Beitrag zur Lebensqualität. Ganz gleich, ob in Wohnungen oder Häusern. Die Wärme läßt sich dabei auf verschiedenste Weise erzeugen. Mit ihren innovative Wärmekonzepten setzt die AEG Haustechnik seit vielen Jahren Zeichen in puncto Design, Funktionalität und Effizienz. Kostenvergleiche machen deutlich: Investitionen in Technik auf diesem hohen technischen Niveau zahlen sich aus. Durch große Wirtschaftlichkeit, durch geringen Platzbedarf. Und nicht zuletzt durch bewußtes Schonen unserer Umwelt. Drei Argumente, die leicht und logisch zu belegen sind.

23. Juli 2002

Strom ist bekanntlich immer dann besonders kostspielig, wenn er am häufigsten gebraucht wird. Die Wärmespeicher von AEG nutzen dies aus. Im umgekehrten Sinne. Dies bedeutet: Sie & uot;tanken& uot; ihre Wärme zu Zeiten, in denen der Strom von den Stromlieferanten besonders günstig abgegeben wird. Ihre wichtigsten konstruktiven Bausteine sind die umweltschonende Hartschalendämmung, die besonders aufnahmefähigen Speicherkerne, das flüsterleise Gebläse und die optimierte Luftführung.

Steuerungstechnik für individuelle Aufladepläne

Eine ausgefeilte Steuerungstechnik ermöglicht zudem individuelle Aufladungspläne, die sich sowohl an den zu beheizenden Räumlichkeiten als auch an den herrschenden Witterungsverhältnissen orientieren. Konkret: Nachgeladen wird stets nur so viel, wie am Vortag verheizt wurde. Einfach auf Knopfdruck. Dazu addieren sich weitere Einsparungen, die bei anderen Heizsystemem prinzipiell nicht oder nur bedingt möglich sind: Ausgaben für Brenner, Kessel, Rohrleitungen, Kamin, Emissionsmessungen wie auch für Räumlichkeiten zur Bevorratung des Heizmaterials. Um nur die kostenintensivsten zu nennen.

Geringer Platzbedarf sorgt für mehr Lebensraum

Sämtliche Wärmespeicher des Herstellers sind nach klaren Vorgaben entwickelt. Dazu zählt neben der hohen Funktionalität und dem eleganten Design vor allem die kompakte Bauweise. Bei der Entwicklung der Geräte ging es nämlich auch darum, auf wenig Raum viel Leistung zu plazieren.

Dieser entscheidende Punkt im Pflichtenheft läßt sich bei jeder Baureihe in Zentimetern nachmessen. Von der Standard- über die Flach und Niedrig- bis zur Hochbaureihe. Für Haus- und Wohnungseigentümer fällt es bei diesem breiten Spektrum leicht, die maßgeschneiderte Lösung zu finden. Zum Beispiel zur besonders wanddichten Aufstellung zum paßgenauen Einbau in den Küchenblock oder zum harmonischen Plazieren unter einer ausgesprochen niedrigen Fensterbrüstung. Mit Ausnahme des Hochformat-Speichers stehen in jeder Baureihe gleich mehrere Gehäusevarianten mit sinnvoll abgestuften Heizleistungen zur Verfügung.

Hoher Wirkungsgrad schont natürliche Ressourcen

Die Wärmespeichertechnik folgt dem stetig wachsenden Verlangen der Wohneigentümer nach gleichermaßen ökonomisch wie ökologisch überzeugenden Heizsystemen. Wärme aus Strom liefert ­ neben den bereits beschriebenen wirtschaftlichen Vorteilen für den Betreiber ­ auch beim Thema Umweltbewußtsein gute Argumente. Denn Strom ist saubere Energie. Nicht nur beim Umwandeln in Wärme in den Wohnungen und Häusern, sondern bereits bei der Erzeugung in den Kraftwerken.

Strenge gesetzliche Auflagen haben hier beispielsweise modernste Rauchgasfilter zum Standard gemacht. Hinzu kommt als wesentliches Argument der enorme Wirkungsgrad: Bei den hier vorgestellten Wärmespeichern wird Strom praktisch zu 100% in Wärme umgewandelt und mit Hilfe moderner elektronischer Raumtemperaturregler gradgenau zur Verfügung gestellt. Bei angenehm geringer Luftbewegung und kaum wahrnehmbarem Lüftergeräusch.

Erschienen in Ausgabe: 02/2002