Zukunft gestalten

Mit der Mitgliedschaft von Kostal beim Bundesverband Energiespeicher (BVES) geht das Unternehmen einen weiteren Schritt Richtung Zukunft. Ebenso wie der BVES verfolgen auch die Kostal Industrie Elektrik sowie die Tochtergesellschaft Kostal Solar Electric das Ziel, aktiv die Zukunft der Energie zu gestalten und hierfür die Grundlagen zu schaffen.

30. November 2013

Um dieses Ziel zu erreichen, ist es wichtig, Wissen zu teilen und den Austausch zu fördern. Hierzu vereint der Verband alle Akteure der Branche, die sich beispielsweise mit der Herstellung, Planung, dem Vertrieb und Einsatz von Energiespeicherlösungen beschäftigen, unter einem Dach.

Die Zukunft der Energie zu gestalten bedeutet in diesem Kontext, durch den effizienten Umgang mit Energie die Umwelt zu erhalten. Um Energie intelligent und somit effizient nutzen zu können, bedarf es innovativer Energiespeicherlösungen. Mit dem neuen Piko BA System -– einer Kombination aus einem Piko-Speicherwechselrichter (Piko BA) mit integriertem Energiemanagement und externem Batteriespeicher (Piko Battery) – leistet Kostal einen wesentlichen Beitrag zur Eigenverbrauchsoptimierung.

Das in den Piko BA integrierte Energiemanagementsystem spielt hierbei eine wichtige Rolle: Es regelt unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und technischer Gesichtspunkte, ob die von der PV-Anlage erzeugte Energie im Haus verbraucht, zwischengespeichert oder ins Netz eingespeist wird. Somit ist der Energieverbrauch zeitlich nun nicht mehr von der Erzeugung des Solarstroms abhängig.

Vor dem Hintergrund des bei Kostal auf diesem Gebiet aufgebauten Know-hows hat sich das Unternehmen dazu entschlossen an dem Vernetzungskonzept des BVES aktiv mitzuwirken und das gemeinsame Ziel, die Grundlagen für die Zukunft der Energie zu gestalten, zu unterstützen. Im Sinne der Kostal-Philosophie „Intelligent verbinden.“ fördert der Verband zudem den Austausch zwischen den einzelnen Akteuren sowie die Verbindung zu Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen.